Hier ist, warum Surrogate Screening so wichtig ist

Das Surrogat-Screening soll sicherstellen, dass eine Frau gesund und bereit ist, ein Baby für ihre Eltern zu tragen.

Sie haben also einfach auf die Schaltfläche "Senden" geklickt und Ihre Bewerbung an gesendet ein Ersatz werden. Der nächste große Teil des Prozesses ist das Surrogat-Screening. Und das hat mehrere Gründe. Der Hauptgrund ist jedoch, dass zukünftige Eltern, die durch Leihmutterschaft ein Kind haben möchten, eine emotionale und finanzielle Investition tätigen. Sie haben Jahre auf diesen Moment gewartet - sie müssen sicherstellen, dass sie die richtige Frau finden, um ihr Baby zu tragen.

 

Wer macht das Surrogat-Screening??

In den Anfangsphasen a Leihmutterschaftsagentur macht das Screening. Alles beginnt mit dem Bewerbungsprozess. Außerdem bestimmen viele der Fragen, ob ein Bewerber die Anforderungen erfüllt Ersatzanforderungen.

Eine Handvoll Beispiele kann Folgendes beinhalten:

  • Gesunde Frauen im Alter von 19 bis 42 Jahren
  • Die Bewerber müssen mindestens eine Schwangerschaft ohne Komplikationen haben
  • Antragsteller dürfen keine staatliche Unterstützung erhalten und finanziell stabil sein
  • Kein Drogenkonsum und kein Rauchen
  • Die Antragstellerin und ihr Partner dürfen keine strafrechtlichen Verurteilungen haben

Und mehr.

Andere Bereiche des Screenings umfassen psychologische und medizinische.

Viele Leihmütter, die den Prozess durchlaufen, sind überrascht, wie viel Screening stattfindet. Bei Leihmutterschaft geht es um sorgfältige Planung.

 

Hier ist, warum Surrogate Screening so wichtig ist

Was ist medizinisches Ersatzscreening?

Jeder IVF-Arzt oder jede IVF-Klinik kann ein anderes Screening durchführen. Viele von ihnen sind ähnlich, wenn es um Ersatzuntersuchungen geht. Nachdem eine Frau diese Tests und Verfahren durchlaufen hat, wird eine IVF Spezialist gibt ihre Meinung, wenn sie gesund genug ist, um voranzukommen.

Diese medizinischen Untersuchungen können Folgendes umfassen:

  • Bloodwork Panel
  • Ultraschall
  • Gynäkologische Untersuchung

Ein weiterer Standardtest ist eine Hysteroskopie zur Untersuchung von Gebärmutter, Futter und Gebärmutterhals. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es Gründe für diese Tests gibt. Die Ergebnisse bestimmen auch, ob eine Frau eine Leihmutter werden kann. In angesehenen Leihmutterschaftsagenturen dreht sich alles um die Gesundheit und Sicherheit einer Leihmutter und des Babys, das sie trägt.

In einigen Fällen kann eine IVF-Klinik verlangen, dass der Partner einer Frau auch eine Blutuntersuchung durchführt. Infektionskrankheiten, die übertragen werden könnten, werden wie STIs gescreent.

 

Hier ist, warum Surrogate Screening so wichtig ist

Warum ist eine psychologische Untersuchung notwendig?

Die Worte "psychologische Bewertung" können einen Anstieg des Blutdrucks auslösen, oder? In Wirklichkeit ist dieser Prozess jedoch eher ein Dialog zwischen einem Kandidaten und einem lizenzierten Therapeuten. Dieser Fachmann hat Erfahrung mit Leihmüttern und werdenden Eltern.

Der Hauptpunkt der Bewertung besteht darin, festzustellen, ob eine Frau für eine Leihmutterschaft bereit ist. Es ist auch eine Gelegenheit zu sehen, ob sie gut zu den anstehenden Eltern passt.

Bei vielen Frauen hilft die Bewertung einer Frau bei der Entscheidung, ob sie für die Zeit und das Engagement der Leihmutterschaft bereit ist. Betrachten Sie es als einen weiteren Schritt im Entscheidungsprozess.

Das Surrogat-Screening ist unglaublich wichtig. Diese Frauen schenken ihren werdenden Eltern das wertvollste Geschenk von allen.